Schreinerei Kundenzeitschrift

Die dritte Ausgabe unseres Kundenmagazins ist erschienen. Holz in Kombination mit anderen Materialien und weitere  spannende Themen erwarten Sie.
Gerne schicken wir Ihnen eine Ausgabe zu.

Please follow and like us:
error

Chalet umbauen: «Dieser Handwerkskunst können wir vertrauen!»

 

Chalet kaufen, Urlaub darin machen und dann merken: «Hmm, das muss besser werden!» Das Ist die Vorgeschichte einer Familie aus Holland, die ein Chalet in Bellwald gekauft hatte. Wie sie den Wandel vom veralteten Häuschen zum neuen Schmuckstück erlebte, schildern die Besitzer Jeannine und  Michel aus Holland im Interview.

Was waren die Hauptziele, die Sie mit dem Chaletumbau in Bellwald verfolgten?

In erster Linie musste mehr Platz her mit einer direkten Verbindung von Unter- und Obergeschoss. Durch die Verlegung der Schlafräume ins Untergeschoss entstand auch mehr Privatsphäre. Wärmedämmung, Modernisierung von Badezimmer und Küche, zusätzliche Fenster, um die Aussicht zu geniessen, etwas Luxus und ein neues Wohngefühl waren weitere Ziele beim Umbau.

Was war der Grund, einen einheimischen Schreiner mit dem Umbau zu beauftragen?

Wir wollten die lokale Wirtschaft unterstützen. Wichtig war uns auch, einen Schreiner mit dem Umbau zu beauftragen, der die traditionellen Materialien der Region, den Baustil des Tales und die Bevölkerung vor Ort bestens kennt. Denn wir wollten, dass der Stil des Chalets ins Goms passt.

Wie sind Sie ausgerechnet auf die Perren AG aufmerksam geworden?

Wir hatten drei Firmen angefragt, um uns Ideen und kreative Lösungen aufzuzeigen. Mit der Perren AG hatten wir direkt die beste Verbindung. Reinhard hatte gute Ideen, war kreativ und brachte sehr viel Enthusiasmus für das Projekt auf.

Stammen die Ideen für den Umbau von Ihnen selbst oder liessen Sie sich vor allem von den Ideen des Schreiners überzeugen?

Natürlich hatten wir selbst Wünsche und Ideen. Reinhards Pläne und Vorstellungen ergänzten sich nicht nur bestens mit dem Stil, der uns vorschwebte. Er brachte Ideen ins Spiel, an die wir gar nicht gedacht hatten oder die wir nicht für möglich hielten. Wir haben miterlebt, wie seine Ideen entstanden und wir wurden von seinem Enthusiasmus gepackt. Wir wussten sofort: Dieser Handwerkskunst können wir vertrauen!

Wie war die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und der Schreinerei Perren AG?

Fabelhaft! Die Kommunikation war gut und transparent. Wir erhielten in Holland regelmässig Infos über Skype und Email. Reinhard hat uns von wichtigen Momenten beim Umbau sogar Videos geschickt. Das Video über den Hubschraubereinsatz ist bei Familie und Freunden noch immer ein Hit!

Wie sind Sie mit der Umsetzung des Umbaus bezüglich Qualität, Termine und Kosten zufrieden?

Während des Umbaus haben wir immer wieder neue, zusätzliche Ideen umgesetzt und der Umfang der Renovation wurde grösser als gedacht. Das heisst, dass die Kosten am Schluss höher waren. Gleichzeitig wurden aber unsere hohen Erwartungen an den Umbau klar übertroffen. Wir hätte es uns nie träumen lassen, dass es so schön werden würde. Trotz dem relativ kleinen Raum bietet das Chalet jetzt mehr Platz, ist komfortabel, ruhig und bildet architektonisch eine Einheit. Alles ist praktisch und effizient angeordnet.

Würden Sie die Perren AG ihren Freunden weiterempfehlen?

Absolut! Das haben wir auch schon gemacht. Und wenn wir für unser Chalet wieder mal Ideen und Wünsche haben, kommen wir gerne zur Perren AG zurück. Denn nicht nur die Chefs haben uns überzeugt. Dahinter steckt ein wunderbares Team mit sehr viel Einsatz, handwerklichem Wissen und Geduld. Das Team hat den Umbau sehr gut hinbekommen, vor allem auch, wenn man in Betracht zieht, dass das Chalet sehr schwer erreichbar war. Unsere grosse Anerkennung gehört dem gesamten Team!

Hier gibt es mehr Infos dazu!

Please follow and like us:
error

Energie sparen in der Ferienwohnung und Klima schonen: So geht’s!

Wussten Sie, dass es wenig braucht, um in Ihrer Zweitwohnung mehr als die Hälfte der Heizenergie zu sparen? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wieso der Schreiner plötzlich zum Heizer wird.

 

Rund 700’000 Zweitwohnungen gibt es in der Schweiz, in denen viel länger geheizt wird, als dies tatsächlich nötig ist. Das Bundesamt für Energie hat deshalb die Initiative «MakeHeatSimple» ins Leben gerufen.  Kurz gesagt geht es darum, mit smarter Technologie und wenig Aufwand den Energieverbrauch in Zweitwohnungen zu senken, weniger CO2 auszustossen und damit das Klima zu schonen. 

Klima schonen ohne Komfortverlust

Eine Studie des Bundesamtes für Energie stellte fest, dass die Raumtemperatur in Zweitwohnungen während der Abwesenheit der Bewohnenden nur unwesentlich reduziert und die Heizung dabei konstant auf rund 15 Grad Celsius betrieben wird. Angesichts der Tatsache, dass es in der Schweiz rund 700’000 solche Wohnungen gibt, ist klar, dass das Einsparpotenzial enorm ist.  

Denn Tatsache ist: 6 Grad Celsius wären ausreichend, um die Frostschutzsicherheit zu gewährleisten und die Heizung von 6 Grad Celsius auf 20 Grad Celsius zu erwärmen, ist energieschonender als ein konstanter Betrieb bei 15 Grad Celsius. Mit anderen Worten: Ohne einen Hauch an Komforteinbusse könnte sehr viel CO2 gespart und das Klima geschont werden! Gemäss einer Studie des Bundesamts für Energie (BFE) könnten landesweit jährlich rund 2200 Gigawattstunden eingespart werden, nämlich rund 145 Millionen Liter Heizöl, 39 Millionen Kubikmeter Erdgas und 362 Gigawattstunden Strom.

Smart das Klima schonen

Die Lösung: Heizsysteme in Ferienhäusern per Smartphone, SMS oder Internet bequem aus der Ferne regulieren und dann hochfahren, wenn man die Wärme wirklich braucht. Doch Tatsache ist: Zurzeit sind weniger als zwei Prozent aller Zweitwohnungen in der Schweiz mit einem solchen  Fernbedienungssystem ausgestattet. Dabei sind gute technische Lösungen längstens vorhanden und mit geringen Kosten nachrüstbar. Auf diese Möglichkeit will EnergieSchweiz mit der neusten Kampagne hinweisen. Denn das Einsparpotenzial ist gross. Je nach Grösse und Nutzungshäufigkeit der Zweitwohung können bis zu 1200 Franken im Jahr gespart werden. Wie hoch das Einsparpotenzial in Ihrer Zweitwohnung ist und welche Kosten damit verbunden sind? Antworten dazu finden Sie unter makeheatsimple.ch.

Mit energetischer Sanierung noch mehr sparen

Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt direkt die beste Variante. Denn eine energetische Sanierung der Zweitwohnung mit Wärmedämmung und/oder neuen Fenstern  erhöht nicht nur das Einsparpotenzial beträchtlich, sondern sorgt auch für ein wohligeres Raumklima, das Ihrer Erholung zugute kommt. Fragen Sie uns, wie das am besten geht!

Please follow and like us:
error

Chalet umbauen in Bellwald: Kleinod statt Alltag

Ziemlich niedrig, wenig Licht, verwinkelt und Wärmedämmung ein Fremdwort: So präsentieren sich viele Ferienchalets aus den 70ern und 80ern. Das muss nicht so bleiben, wie der Umbau eines Chalets in Bellwald durch die Perren AG unter Beweis stellt.

 

«Luft zum Atmen und Fläche zum Wohnen schaffen», so lauteten die Anforderungen der Bauherren an den Umbau ihres Chalets in Bellwald, das seit zwei Jahren im Familienbesitz war und «etwas» mehr als einen neuen Anstrich benötigte. Gesagt, getan! Unter der Führung der Schreinerei Perren AG vollzog sich der Umbau des Chalets auf zwei Etagen inklusive Planung und Umsetzung innert zehn Monaten – und das, obwohl das Chalet mit Fahrzeugen nicht zugänglich war.

Chalet umbauen mit gutem Auge

Dabei waren der Einbau neuer Fenster und Türen und die Dämmung aller Wände und Decken inklusive Dachschräge nur der Anfang. Der gesamte Innenraum des Obergeschosses wurde bis unter die Dachbalken geöffnet und ausgeräumt und ein Durchbruch des Bodens schaffte dank einer massgefertigten Holztreppe eine direkte Verbindung zum Erdgeschoss. So entstand aus zwei kleinen Wohneinheiten eine stattliche Maisonette.

Der Wohn-Essraum reichte jetzt bis unter das Dach und gab Raum für eine moderne Küche, die auch farbliche Akzente schaffen konnte. Der Raum unter dem Dach wurde zusätzlich als Galerie zugänglich gemacht. Die Möbel wurden in Fichte und Eiche auf Mass gefertigte und verleihen dem Chalet zusätzliche Wertigkeit und ein hohes Mass an Wohnkomfort.

Chaletumbau mit top Wohnqualität

So entstand aus einem alltäglichen Chalet, von denen es in der Schweiz Tausende gibt,, ein wahres Kleinod, das Individualität, Design, hohe Qualität und termingerechte Ausführung an bautechnisch schwieriger Lage perfekt vereint. Hier vereint sich jetzt die herrliche Aussicht mit dem hohen Mass an Wohnqualität!

Please follow and like us:
error

Stauraum selber planen mit der neuen App!

Jetzt wird es sehr einfach, Schränke, Kommoden, Regale und andere Stauräume für die eigenen vier Wände zu planen! Mit der neuen TrunApp der Schreinerei Perren AG ist dies ein Kinderspiel, das sich bequem auf der eigenen Couch erledigen lässt.

 


 

Sie haben ein Stauraum-Problem zuhause? Sie möchten mehr Ordnung in den eigenen vier Wänden?  Sie wollen nicht auf Pläne warten, die andere für Sie erstellen? Dann ist die TrunApp der Schreinerei Perren AG genau das Richtige für Sie.

Stauraum selber planen

So einfach ist es! Laden Sie die App auf den gängigen Stores von Google, Apple oder Microsoft herunter. Geben Sie die ID der Schreinerei Perren ein (schreinereiperren) und schon entwickeln und planen Sie mit einem professionellen Online-Tool Ihren neuen Schrank, die Kommode im Schlafzimmer oder die Schubladen unter der Treppe.

Im Video wird gezeigt, wie’s geht!

Das oben stehende Video zeigt, wie die Planung abläuft. Jetzt reinschauen und die Digitalisierung zu Ihren Gunsten nutzen!

Please follow and like us:
error